Hey , schließe die Übertragung deines Profils von ab

Vervollständige deine Daten und lerne neue Menschen kennen!

Ja, jetzt weiter machen

Urlaub mit Cousine und ihrer Freundin


Ich wache auf und stelle überrascht fest, dass ich ganz alleine in dem Zimmer liege. Meine Cousine und ihre BFF sind wohl schon am Frühstücksbuffet. Ich bin jemand, der lieber mal auf die erste Mahlzeit am Tag verzichtet und dafür lieber noch ein zwei Stündchen im Bett liegen bleibt. Also drehe ich mich wieder rum und wache erst auf, als die beiden vom Speisesaal zurück kommen. Dabei veranstalten sie einen ungeheuren Lärm, der mich nun endgültig wach werden lässt. Während die beiden nun gemütlich ihre Sachen zusammenpacken für einen Tag am nahe gelegenen Strand, beobachte ich die Freundin meiner Cousine von oben bis unten. Es ist das erste Mal überhaupt, dass ich sie nur in ihrem Bikini sehe. Normalerweise achtet sie immer streng darauf, bloß nicht zuviel Bein, Bauch oder Dekolleté zu zeigen. Ihr kleiner, knackiger Hintern sieht in ihrem schmalen Bikini-Höschen noch geiler aus, als sonst. Und auch ihre kleinen Brüste bemerke ich in dieser Form zum ersten Mal, da sie ansonsten durch weite T-Shirts die tatsächliche Größe ihrer Oberweite gut zu verstecken weiß. Aber jetzt! Jetzt sehe ich sie an und muss dabei unweigerlich an Sex denken. Dabei fällt mir im Augenwinkel natürlich auch auf, dass aus meiner kindlichen Cousine eine äußerst attraktive Frau wurde. Sie hat im direkten Vergleich mehr von allem. Ihre Hüften sind breiter und ihr Hintern praller als der ihrer Freundin. Auch ihre Brüste sind deutlich größer und voluminöser. Die beiden ziehen meine Blicke förmlich an und ich hoffe inständig, dass die beiden nicht mehr im Zimmer sind, wenn ich aufstehe. Denn unter meiner Bettdecke verstecke ich mittlerweile meinen prallen Ständer, was die zwei ja nicht unbedingt mitbekommen müssen.
Die beiden Schönheiten drängeln die ganze Zeit über, dass ich endlich aufstehen und mit ihnen zum Strand gehen soll, doch eine zeitlang geben sie sich damit zufrieden, dass ich verspreche schon bald nachzukommen. Ich glaube schon, sie überzeugt zu haben, als sie sich auf mich stürzen und mir die Decke wegziehen. Da ich nur einen Slip anhabe, bemerken beide sofort meine Erregung und tun es glücklicherweise als ganz normale ab. Mir ist die Situation dennoch sehr peinlich und hoffe nun noch mehr, dass die zwei endlich abzischen.
Doch meine Cousine und ihre beste Freundin haben schlagartig ganz andere Dinge im Sinn und grinsen sich nur gegenseitig an. Meine Cousine traut sich schließlich als erste und streicht mit einer Hand über die dicke Beule in meinem Slip. Dann traut sich auch ihre Freundin und packt ganz ungeniert an meine Erektion. Ich könnte mich zwar dagegen wehren und mit meiner Latte im Bad verschwinden, aber warum sollte ich? Also lasse ich zu, dass mir die zwei meinen Slip ausziehen, woraufhin sie sich leidenschaftlich um meinen prallen Ständer kümmern. Meine Cousine beginnt unmittelbar damit, meinen Schwanz zu blasen und heftig daran zu saugen. Ihre Freundin massiert mir unterdessen meine prallen Eier. Dieses Spielchen treiben die zwei geilen Schnecken so lange, bis ich es nicht mehr zurückhalten kann und eine mega Ladung auf dem ganzen Bett verteile. Anschließend lecken sie sich noch genüsslich das von ihren Fingern, nehmen ihre vollgepackten Strandtaschen lassen mich alleine, nackt, befriedigt und komplett mit meinem eigenen Saft eingesaut. In der Hoffnung, noch viel mehr geile Aktionen mit den beiden zu erleben, gehe ich gleich unter die Dusche, mache mich soweit fertig und folge ihnen an den Strand. Als ich ankomme sind die zwei schlampen gerade im Wasser und albern herum. Ich lege meine Sachen zu ihren, ziehe mich bis auf meine Shorts aus und gehe zu den beiden ins Wasser. Beim Herumtollen reiben unsere Körper des öfteren eng aneinander und ich lasse es mir nicht nehmen, den zwei geilen Schnecken völlig unbeabsichtigt an ihre knackigen Hintern zu greifen. Umgekehrt spüre ich aber auch nicht nur ein mal eine fremde Hand an meinem Schritt.
Wieder ist es meine Cousine, die als erste die Initiative ergreift und ihre Muschi an meinem erneut anschwellenden Penis reibt. Es macht ihr offenbar großen Spaß, meinen harten Schwanz zu spüren. Doch bevor die zwei mich erneut entsaften, fasse ich in das Höschen meiner Cousine und beginne, ihre leicht stoppelige Muschi zu massieren. Da sie keinen Widerstand leistet, gehe ich noch einen Schritt weiter und dringe mit einem, dann mit einem zweiten Finger in sie ein. Durch ihre Reaktion ist mir sofort klar, dass ich genau das genau da und genau so weitermachen werde, bis sie kommt. Ihr Stöhnen und ihr Zucken kündigen ihren Höhepunkt nicht nur an, sondern sorgen auch für etwas ungewollte Aufmerksamkeit eines weiteren Badegastes. Doch in diesem Moment ist uns das scheißegal. Wir machen einfach weiter und weiter, bis meine Cousine auf einen Schlag ihre komplette Körperspannung verliert und sich im Wasser windet, wie ein nach Luft schnappender Fisch. Erst als ihre heftigen Muskelkontraktionen allmählich nachlassen, lasse ich von ihr ab, ziehe meine Hand aus ihrem Höschen und lecke an meinen Fingern, die trotz des Meerwassers eindeutig nach feuchter weiblicher Lust schmecken. Doch kaum bin ich mit meiner Cousine fertig, steht auch schon ihre Freundin bereit und verrät mir, dass ihre Muschi auch schon kräftig juckt und ich es ihr auf genau die gleiche Art und Weise besorgen soll. Das muss sie mir natürlich nicht zweimal sagen. Was das ganze noch etwas einfacher für mich macht, ist die Tatsache, dass sie ihr Höschen mittlerweile in der Hand hat und ich somit ungehinderten Zugang zu ihrer leckeren Spalte. Doch im unterschied zu meiner Cousine, belasse ich es nicht nur beim Fingern, sondern tauche kurz bevor sie kommt ab, sodass ich ihre schwanzgeile Muschi gleichzeitig fingern und lecken kann. Zwischendurch muss ich zwar noch ein paar mal Luft holen, aber letztendlich verschaffe ich ihr somit einen unvergesslichen Orgasmus, der gar nicht mehr enden will. Nach dieser Aktion habe ich selbstverständlich erneut eine Monsterlatte in meinen Shorts, auf die sich beiden stürzen, wie ausgehungerte Tiger auf ein saftiges Stück rohes Fleisch. Die beiden schaffen es dann auch fast in Rekordzeit, mich erneut zum Abspritzen zu bringen. Alle drei blicken ganz fasziniert auf meinen zuckenden Schwanz und das herausspritzende , das im Wasser direkt abgebremst und fester wird. Wir beobachten noch eine Weile die Fäden und Klümpchen meines s und beschließen dann, uns erstmal ein kleines Päuschen zu gönnen und genießen am Strand die warme Sonne auf unseren nassen Körpern.
Nach etwa einer Stunde verkündet die Freundin meiner Cousine, ganz dringend pinkeln zu müssen und macht sich auf in Richtung Wasser. In meinem Kopf höre ich sofort eine eindringliche Stimme, die mir befiehlt ihr nachzugehen und meine Hand fest auf ihre Muschi zu drücken, wenn sie dann pisst. Gedacht, getan. So stehe ich nun im Wasser und spüre einen unablässigen Strahl warmen Wassers, das durch ihr Höschen dringt. Ich weiß zwar nicht warum, aber es erregt mich ungemein, was ihren aufmerksamen Blicken natürlich nicht entgeht. Doch bevor sie meinen Schwanz erneut schön entsaftet, will sie zwecks Gleichberechtigung erst einmal fühlen, wie ich meine Blase entleere. Da hat sie Glück, da ich zum einen wirklich eine ziemlich volle Blase habe und zweitens mein Schwanz noch nicht wieder ganz steif ist, was das Wasserlassen erheblich erschwert hätte. Es dauert noch ein bisschen, bis ich mich soweit entspannen kann, aber dann strömt eine ordentliche Menge durch den Stoff meiner Shorts. Hinter mir stehend drückt sie nun beide Hände auf meinen Schwanz, während das Wasser in unserer unmittelbaren Umgebung ein bisschen wärmer ist, als woanders.
Erleichtert und entspannt gehen wir zu meiner Cousine zurück, die überraschenderweise nicht mit ins Wasser kam. Nach ein paar Minuten wird mir auch klar, warum nicht. Denn meine oberdreiste Cousine rollt sich erst auf die Seite, schwingt dann ein Bein über mich und kommt direkt auf meinem Schwanz zum sitzen. Schon kurze Zeit später merke ich, dass es plötzlich da unten ganz schön feucht wird. Bis ich realisiere, dass meine Cousine gerade mitten an einem öffentlichen Strand auf mir sitzt und ganz ungeniert losstrullert, läuft mir der warme auch schon zwischen meine Schenkel und über meinen Bauch zur Seite. Solange sie so sitzen bleibt, kann niemand sehen, was sie gerade macht. Aber wenn sie aufsteht, liege ich da mit vollgepinkelten Shorts auf einem vollgepinkelten Handtuch. Und wie sich anschließend zeigt auch noch zusätzlich mit einer unübersehbaren Erektion, als Ergebnis ihrer geilen Aktion.
Wir haben noch unglaublich viel Spaß zusammen und in unserem gemeinsamen Urlaub mehr Orgasmen als jemals zuvor. Allerdings kommt es nicht zu tatsächlichem GV. Das schmälert unsere Geilheit jedoch überhaupt nicht. Während ich es den beiden besorge, indem ich sie lecke, fingere oder ihre saftigen Mösen mit dem hervorragenden Dildo verwöhne, der meine Cousine seit etlichen Jahren überall mit hin begleitet, wie sie mir mal gesteht, blasen und wichsen die zwei meinen Schwanz so extrem, dass ich an unserem letzten Urlaubstag immer ein leicht schmerzhaftes Ziehen spüre, wenn sie gerade mal wieder dabei sind, ihn schön hart zu machen, um ihn auch ordentlich abmelken zu können. Ab diesem Tag am Strand spielt NS immer mal wieder eine Rolle bei unseren Spielchen, wobei letztendlich jeder mal die Pisse der anderen beiden auf sich gespürt oder gleich geschluckt hat. Wenn ich dann mal eine Pause brauche oder besser gesagt mein Lustspender, dann vergnügen sich meine Cousine und ihre Freundin auch miteinander, lecken sich ihre nassen Spalten, pissen sich gegenseitig auf ihre Muschis oder besorgen es sich richtig mit dem Dildo und meist noch zusätzlich oral oder mit einem forschen Finger in ihrem Hintereingang.
Für mich ist das auf jeden Fall der mit Abstand geilste Urlaub aller Zeiten und es scheint so, als ob die zwei Mädels durchaus auch ihre Freude dabei haben.
Was mit ihrer Freundin mit den kleinen Tittchen ist, kann ich noch nicht sagen, aber meine schwanz- und geile Cousine hat schon angekündigt, dass sie auch über unseren Urlaub hinaus Interesse an meinem Ständer haben wird.
Hätte ich doch nur viel früher gewusst, dass die zwei so dermaßen geile, versaute Luder sind und vor allem meine Cousine, das geile Stück.....


Ähnliche Sextagebücher

Cousine

ich habe richtig geilen sex mit meiner cousine gehabt sie war schön eng rasirt und sperma geil sie kamm mich besuchen nach langer zeit ach ja sie war zu dem zeitpunkt ...

Freundin

Regelmäßig schrieb ich mit einer guten Bekannten SMS. Diese wurden immer anzüglicher und endeten fast im Telefonsex.Meine Fantasie spielte schon verrückt und beim SMS-...

Geiler Urlaub

Nanu!? Eine junge Frau stand mit ihrer Reisetasche unentschlossen herum. Bus verpasst? fragte ich im vorbeigehen. Oh, sie sprechen deutsch? Ich hatte Zeit, li...

Lust auf über 3 Millionen Sexpartner?

Immer auf dem Laufenden


Aus der Werbung...


Erotiknewsarchiv