Auf den Geruch kommt es an

In Deutschland gibt es nun auch Pheromonpartys

Auf den Geruch kommt es an

Die Partnerwahl funktioniert bei Menschen ja normalerweise über das Auge. Wenn ein Mann, eine Frau gefällt, dann wird sie oder er angesprochen und vielleicht entwickelt sich daraus eine dauerhafte Beziehung. Der Geruchssinn spielt dabei eine nicht unwichtige Rolle. Anziehend wirkt dabei weniger das Parfum, sondern der Geruch von Schweiß. Nun gibt es in Deutschland die ersten "Geruchspartys", bei denen es in erster Linie darum geht, den richtigen Partner am Geruch zu erkennen.

So läuft eine Pheromonparty ab

Pheromone sind Sexuallockstoffe und werden bevorzugt von Insekten zur Partnersuche eingesetzt. Bei den Pheromonpartys nimmt jeder Gast ein Hemd mit, dass er mindestens drei Tage getragen hat. Es sollte in einer Plastiktüte möglichst luftdicht verpackt werden, damit sich der Geruch möglichst lange hält. Bevor die Party beginnt muss das Kleidungsstück noch nummeriert werden. Auf gar keinen Fall darf Parfum angewendet werden. Nun beginnen die Gäste an den Säckchen zu riechen und wem ein Duft ganz besonders zusagt, der kann dann mit der Dame oder dem Herrn einen Flirt beginnen.

Auch für private Partys geeignet

Ob das nun wirklich so funktioniert mag auf einem andern anderen Blatt stehen, es ist aber auf jeden Fall mal eine etwas andere Art von Party. Warum sollte ein solches Event nicht einmal im Freundeskreis organisiert werden. Vielleicht findet sich das eine oder andere Paar auf diese Weise zusammen.
Übrigens: Ganz neu sind diese Partys nicht. Der Trend kommt - natürlich - aus Amerika.
Pheromonparty, Duftpartys, Partnersuche, Single, Singleparty
Lust auf über 1.5 Millionen Sexpartner?

Immer auf dem Laufenden


Aus der Werbung...


Erotiknewsarchiv